Marburger Partikeltherapie vor dem Aus

Das Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum stellt einen Insolvenzantrag. Die 2015 mit vier Jahren Verspätung eröffnete Anlage zur Behandlung seltener Tumorarten sei unwirtschaftlich. Die Partikeltherapie wurde federführend von der Uni Heidelberg betrieben, gilt aber...

Rhön AG plant in Marburg Campus Konzept

Die Rhön AG plant am Standort Marburg ein sogenanntes Campus-Konzept. Grundgedanke ist, freiberufliche Ärzte am Klinikum auf den Lahnbergen anzusiedeln, um in Kooperation mit dem UKGM Patienten zu sortieren. Das UKGM möchte mehr lukrative Patienten stationär...

Aus dem Archiv:

ASTA Marburg: Katastrophale Folgen der Privatisierung des UKGM für Studierende.

Zum 10 Jahrestag der Privatisierung ziehen VertreterInnen des Referates für Hochschulpolitik und Studierende 2016 eine negative Bilanz. Eine freie Forschung und Lehre sei unvereinbar mit der Renditeerwartung eines Konzerns wie Rhön. Bildung und somit Universitätskliniken müssen in öffentlicher Hand bleiben. Die Lehre am UKGM müsse wieder aufgewertet und Ihre Unabhängigkeit und Qualität durch die Landesregierung sichergestellt werden.

Der Hessische Leuchtturm

Eine bis Mitte 2015 aktualisierte Version unserer Chronologie finden Sie hier als PDF-Datei

Film und Diskussion

„Der marktgerechte Patient“

von Leslie Franke und Herdolor Lorenz

22.01.2019 um 19.30 im Capitol Marburg

Die 9 1/2 Thesen von NotRuf 113 zum 500. Jahrstag der Reformation

Renditeorientierte Medizin ist wie Ablasshandel. Luther kämpfte gegen den Ablass, wir kämpfen gegen die Privatisierung des Krankenhauses. Seelenheil und Gesundheit sind nicht käuflich! Frei nach Luther:

1.     Krankenhausprivatisierung ist „ein Unkraut, das offenbar gesät worden ist, während die Menschen schliefen“.
2.     Krankenhäuser sind für Kranke da, nicht für Aktionäre.
3.     Gesundheit ist keine Ware.
4.     Die wahre Rendite von Krankenhäusern besteht in Menschenleben, nicht in Euro.
5.     Gesundheitswirtschaft heilt nicht.
6.     Steigerung von Fallzahlen und Eingriffen ist noch keine bessere Versorgung.
7.     Ärzte und Pflegende wissen besser als Manager, was Kranke brauchen.
8.     Medizinische Ethik folgt anderen Grundsätzen als Betriebswirtschaft.
9.     Das Gesundheitswesen ist eine öffentliche , keine private Angelegenheit.
9,5     Wer jätet endlich das Unkraut?