Das Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum stellt einen Insolvenzantrag. Die 2015 mit vier Jahren Verspätung eröffnete Anlage zur Behandlung seltener Tumorarten sei unwirtschaftlich. Die Partikeltherapie wurde federführend von der Uni Heidelberg betrieben, gilt aber trotzdem als Vorzeigeprojekt der hessischen Landesregierung und des UKGM-Betreibers Rhön AG. Lesen Sie mehr…