Nach einem Bericht der FR sind im Jahr 2013 am UKGM und 115 000 Überstunden allein in Marburg angefallen. Hinzu kommen weitere rund 12 000 Stunden bei den in der Klinik tätigen Angestellten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Außerdem werden Pläne bekannt, mit Zentrumsbildung (Zusammenlegung von Stationen) und „Streubelegungen“ Geld einzusparen. Streubelegung bedeutet, dass Patienten irgendwo in der Klinik untergebracht werden, wo gerade ein Bett frei ist.