Der Direktor des Marburger Instituts für Strahlenbiologie und molekulare Radioonkologie Jochen Dahm-Daphi gibt seine Professur auf. Dahm-Daphi kam vor 1 1/2 Jahren nach Marburg, um die Behandlung von Tumoren mit einer Inonenstrahl-Kanone zu erforschen. Die Stilllegung des Partikeltherapiezentrums durch die Rhön AG bezeichnet er in einem Interview mit der FR als „enorm frustrierend“. Man könnte in Marburg auf diesem Forschungsgebiet „Weltspitze“ sein. Das Scheitern des Zentrums sei „ein Beispiel, wie etwas eklatant schieflaufen kann, wenn man auf Privatisierung setzt“.